Bist du auch einsam : auch wenn es keiner von dir denkt?

Schweizer einsame Männer Kehle

Immer mehr Menschen leiden unter dem Gefühl, sie seien ganz allein. Ohne feste Verbindung zu allen und allem da draussen. Seine Angststörungen stehen ihm im Weg. Deswegen verlor er vor fünf Jahren seine Stelle in der Fabrik unten im Tal. Kurz darauf starb seine Mutter, sein emotionaler Anker, dann zerbrach auch noch die Beziehung zu seiner Partnerin. Von da an isolierte er sich erst recht. Er schaffte es kaum mehr aus dem Haus, das ihm seine Mutter hinterlassen hat, liess niemanden mehr an sich heran. Eine stille Katastrophe in der heilen Bergwelt des Berner Oberlands.

Das unsichtbare Leiden

Ist unser Alpenvolk zu keiner Bindung fähig? Oder existiert die grosse Liebe mühelos nicht? Wir sind dem Schicksal der Schweizer Singles auf den Grund gegangen. Und haben gar nicht so einsame Aussichten gefunden. In der Schweiz scheint man ziemlich allein zu sein. Wirklich ergaben Studien, dass fast jeder vierte Schweizer Single ist.

Dank SOS Beobachter saubere Wohnung

Thomas Ihde ist Psychiater und Präsident von Pro Mente Sana, der Organisation, Allgemeinheit sich für psychisch beeinträchtige Menschen einsetzt. Er sagt, wie ihm die Einsamkeit in der Praxis begegnet. Thomas Ihde Präsident des Stiftungsrats bei Pro Mente Sana Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen Dr. Thomas Ihde ist Chefpsychiater im Regionalen Spitalzentrum fmi im Berner Oberland und Präsident des Stiftungsrats bei Pro Mente Sana. SRF News: Es gibt Studien, dass Einsamkeit die tödlichste Krankheit sei. Sie sei so schädlich wie 15 Zigaretten am Tag zu rauchen. Stimmt das?

Header menu secondary

Bild: Pixabay Einsamkeit ist auf dem Weg zur Volkskrankheit - und das trotz wachsender Vernetzung durch soziale Medien. Woran liegt das? Diese Zahlen gehen aus einem Bericht des Schweizer Gesundheitsobservatoriums Obsan hervor. Frauen sind dabei häufiger davon betroffen als Männer. Während vier von zehn Frauen sich als einsam darstellen, ist es bei den Männern weniger als jeder Dritte. Betrachtet man Auswertungen der gängigen Single-Plattformen, fällt meistens eines auf: Diese verdienen sich eine goldene Nase. Das deckt sich auch mit der Statistik, die von der Stadt Ende letzten Jahres rausgegeben wurde.

Kommentare